Schlafklima

Ca. 1/3 seines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Eine geeignete Bettdecke ist eine wichtige Voraussetzung für erholsamen Schlaf. Es gibt allerdings verschiedene Schlaftypen: Manche Menschen schwitzen schneller als andere. Manche mögen vielleicht eher das althergebrachte Oberbett – das Ballonbett – andere eine flache Zudecke oder ein Kassettenbett. Da gilt es die geeignete Zudecke und/oder Kissen herauszufinden.

Beim Wärmekomfort geht es um das Wärmebedürfnis, das individuell sehr stark variiert. Auch die äußeren Bedingungen können sehr unterschiedlich sein – mancher schläft lieber in einem kühlen Zimmer, mancher arbeitet und schläft in einem mehrfach genutzten (geheizten) Raum. Experten empfehlen für das Schlafzimmer eine kühle Temperatur von bis zu 18° C und ein trockenes Raumklima. Schlafende, die den Schlafraum nach Möglichkeit (tagsüber) kühl halten sollen, aber leicht frieren, können zum Ausgleich eine wärmere Decke wählen. Im Handel finden sich Decken der Wärmeklassen light, medium, warm und extra warm.

Seite drucken Seite empfehlen Seitenanfang